Warum essen wir?

Warum essen wir?

Wenn mich jemand fragt, ob es gesund sei, ein bestimmtes Gericht oder Nahrungsmittel zu essen, gehen mir gleich mehrere Fragen durch den Kopf:

Was ist für dich gesund? Aber auch: Was ist dein Ziel bzw. warum isst du?

Hast du dich schon mal gefragt, was eigentlich der Sinn von Essen ist? Die Antwort, die einem sofort einfällt, lautet: Damit wir überleben. Doch ganz so einfach ist es nicht.

 

Wir essen aus vielen verschiedenen Gründen. Einige davon sind:

  • um den Körper mit den nötigten Nährstoffen zu versorgen
  • aus Langeweile
  • zur Ablenkung
  • als Ausgleich zu Drogen
  • aus Gewohnheit
  • aus Geselligkeit
  • zum Vergnügen
  • weil wir Hunger haben 

 

Es gibt also viele verschiedene Gründe, warum wir essen. Im Hinblick auf eine differenzierte Betrachtung von Gesundheit lässt sich nicht einfach sagen, dass etwas gesund ist oder eben nicht. Es ist nicht sinnvoll, Essen auf eine rein körperliche Dimension zu reduzieren. Zum Beispiel kann der Genuss von Schokolade zur Stressbewältigung durchaus positive Aspekte haben. Besonders wenn so möglicherweise ein gesundheitsschädigendes Verhalten wie z.B. Rauchen vermieden wird.

Ansonsten sollte die Frage viel eher lauten: Ist A gesundheitsfördernder im Vergleich zu B. Letztendlich bekommen Dinge erst in Relation zu anderen eine Bedeutung.

Mit Schokolade überzogenes Obst ist sicherlich deutlich „gesunder“ als ein Hotdog. Vergleicht man das Schoko-Obst jedoch mit einem Grünen Smoothie, schaut die Sache schon anders aus. Der grüne Smoothie besitzt eine deutlich höhere Nährstoffdichte als das Schoko-Obst. Wenn jemand aber auf keinen Fall einen Grünen Smoothie trinken würde, bringt es auch keine Punkte. Da kann er noch so gesundheitsfördernd sein.

Letztendlich geht es nicht nur darum, zu schauen, ob ein Lebensmittel mehr Nährwerte als ein anderes besitzt und damit potenziell gesünder ist. Es kommt einfach noch der Faktor Mensch hinzu und damit wird es, wie wir sicherlich alle wissen, meist kompliziert.

Jetzt sitzt doch endlich mal still

Jetzt sitzt doch endlich mal still

Warum unser Gesundheitssystem versagt

Warum unser Gesundheitssystem versagt